Mittwoch, 27. Juli 2011

Lachsikon nicht nur für Experimentalmodellbauer

Abwind, der.
Schlechte Laune der →Auftriebshilfe. Siehe auch →Abwindfeld, →Anstellwinkel und →Druckmittelpunkt.
Abwindfeld, das.
Schlimmste, irreversible Form des →Abwindes. Ursache ist meist eine lang anhaltende →Einstellwinkeldifferenz. Kann nur noch durch einen Wechsel der →Auftriebshilfe beseitigt werden.
Anstellwinkel, der.
Verbringt der →Flugmodellbauer zuviel Zeit in seinem →Bastelkeller, neigen die →Auftriebshilfen zum →Abwind. Sie stellen sich widerspenstig an und dem →Flugmodellbauer im Winkel von 180 Grad konfrontierend gegenüber. Der →Flugmodellbauer wird dann zum →Druckmittelpunkt. Äußerst unangenehmer Zustand, dessen Auftreten rechtzeitig erkannt und durch Blumengeschenke, in besonders schwierigen Fällen kombiniert mit den Besuchen öffentlicher Veranstaltungen, die garantiert nichts mit dem Flugmodellbau zu tun haben dürfen und einem →Motor, bürstenloser entgegengewirkt werden sollte.
Auftrieb, der.
Ist das, was der →Flugmodellbauer bekommt, wenn der →Erstflug seines →Experimentalflugzeugs erfolgreich verlief und ihn dazu anspornt, weiter zu experimentieren.
Auftriebshilfe, die.
Anderes Wort für Freundin oder Ehefrau, die den →Flugmodellbauer jedes Mal dann wieder aufbauen muss, wenn der →Erstflug seines →Experimentalflugzeugs schief lief.
Bastelkeller, der.
Auch Hobbyraum, ist das Gegenstück zum Spielzimmer unserer  Kinder für ­→Flugmodellbauer. Da das Tageslicht kaum in diese heiligen Räume vordringt, spendet die →Neonsonne entsprechende Helligkeit.
Druckmittelpunkt, der.
Angriffspunkt des →Abwindes der →Auftriebshilfen.
Einstellwinkeldifferenz, die.
Gefährliche Fehleinschätzung der →Auftriebshilfe durch den →Flugmodellbauer, kann zu erheblichem →Abwind führen.
Ente, die.
Misslungene natürliche Nachbildung des →Entenflugmodells.
Entenflugmodell, das.
Das Entenflugmodell ist eine Variante eines →Experimentalflugzeugs. Im Gegensatz zu seinem misslungenen natürlichen Original, der →Ente, verfügt es über zwei tragende Flügel, die das Flugzeug scheinbar rückwärts fliegen lassen.
Erstflug, der.
Der alles entscheidende Schritt eines →Experimentalflugzeugs, der seinem →Flugmodellbauer bis zu seinem erfolgreichen Abschluss zunächst sehr viel →Unbehagen verschafft. Wird von den →Fliegerkollegen immer besonders aufmerksam beobachtet.
Experimentalflugzeug, das.
Flugmodell, das allein schon durch seine außergewöhnliche Erscheinungsform auffällt und die Aufmerksamkeit der →Fliegerkollegen auf sich zieht. Sorgt für Abwechslung auf dem Flugplatz und in der Luft. Der natürliche Feind des Experimentalflugmodells ist das →Fertigmodell.
Fertigmodell, das.
Flugmodell von der Stange, das man im Idealfall direkt aus der Verpackung in die Luft befördern kann. Verstärkt im Gegensatz zum →Experimentalflugzeug die Langeweile auf dem Flugplatz und in der Luft.  
Fliegerkollegen, die.
Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen. Gemeinsam ist Ihnen allen, dass sie das →Experimentalflugzeug eines →Flugmodellbauers zunächst kritisch beäugen. Geht der →Erstflug schief, haben es alle schon vorher gewusst und stehen mit hunderten von Verbesserungsvorschlägen bereit. Wenn der →Erstflug gelingt, neigen einige dazu, dem →Flugmodellbauer Anerkennung auszusprechen, andere wenden sich mit den Worten „das hätte ich noch besser gekonnt“ neidvoll ab.
Flugmodellbauer, der.
Vom Aussterben bedrohter Modellflieger, der gerne selbst experimentiert und folglich mit →Experimentalflugzeugen auf dem Flugplatz erscheint. Er hofft, mit diesen genauso unbeschadet den Platz wieder verlassen zu können. Siehe auch →Erstflug.
Gebrüder Wright, die.
Bereits verstorbene Brüder, die beweisen, dass man als völlig Berufsfremder den Grundstein für die Fliegerei legen kann. Wesentliche Hoffnungsträger für den →Flugmodellbauer.
Hummel, die.
Beweis, dass entgegen den einfachen Gesetzen der →Physik das Fliegen auch möglich ist, weil sie sich nicht daran stört.
Kopfflügel, der.
Vorderstes tragendes Element des →Entenflugmodells, das seinen Träger gegenüber dem misslungenen Original der →Ente perfektioniert. Nicht zu verwechseln mit der Kopfbedeckung, die manchmal ein norddeutscher Komiker und auch ein gallischer Krieger tragen.
Kornfeld oder auch Maisfeld, das.
Beliebter Landeplatz für störrische →Experimentalflugzeuge, der dann am häufigsten gewählt wird, wenn der Wuchs den bestmöglichen Sichtschutz abgibt. Hat bei dem →Flugmodellbauer den positiven Nebeneffekt, →Masse abzubauen.
Längsstabilität, die.
Auch Festigkeit des alleinstehenden →Flugmodellbauers, den Auswirkungen hochgeistiger Getränke zu widerstehen, wenn der →Erstflug misslang. Als Ersatz für eine →Auftriebshilfe auf Dauer wenig empfehlenswert, darüber gehen die Meinungen jedoch auseinander. Es scheint hier eine Abhängigkeit davon zu bestehen, wieviel →Abwind eine →Auftriebshilfe erzeugt.
Masse, die.
Meist unerwünschte Ansammlungen von Fett an →Flugmodellbauern, wenn sie zuviel Zeit im →Bastelkeller verbringen. Einzige Abhilfe schaffen hier →Kornfelder.
Modellflugverein, der.
Zusammenschluss Gleichgesinnter, der aus Modellfliegern →Fliegerkollegen werden lässt. Im besten Fall sind 20% der →Fliegerkollegen regelmäßig aktiv auf dem Flugplatz und 80% nur zahlend.
Motor, bürstenloser, der.
Reinigungsgerät, das ein findiger →Flugmodellbauer erfand, um →Abwinden bei →Auftriebshilfen entgegen zu wirken.
Motorsturz, der.
Fehlkonstruierter →Motor, bürstenloser, der für erheblichen →Abwind bei den →Auftriebshilfen sorgt. Auf jeden Fall zu vermeiden.
Neonsonne, die.
Einzige Beleuchtung im →Bastelkeller. Im Gegensatz zur Beleuchtung in Bräunungsstudios sorgen sie für eine sehr helle Hautfarbe des →Flugmodellbauers.
Physik, die.
Eine Naturwissenschaft, deren Gesetze sich von der formvollendeten →Schönheit von →Experimentalflugzeugen in keiner Weise beeindrucken lässt.
Re-Zahl, die.
Zahl zur Demonstration des eigenen Willens. Der Wert ist gleich 1, weil sie vom →Flugmodellbauer bei →Abwind nur ein einziges Mal benutzt werden braucht, um direkt in das →Abwindfeld zu geraten. Ist daher mit äußerster Vorsicht oder bewusst einzusetzen, wenn eine neue →Auftriebshilfe gesucht wird.
Schönheit, die.
Äußere Anmut, die ein →Flugmodellbauer seinem →Experimentalmodell mitgibt. Bei übertriebenem Schönheitssinn besteht die Gefahr, darüber die →Physik zu vernachlässigen.
Schwerpunkt, der.
Der Punkt beim →Erstflug des →Experimentalflugzeugs, an dem der →Flugmodellbauer erkennt, dass die →Physik über die →Schönheit siegen wird.
Streckung, die.
Erste Bewegung des →Flugmodellbauers, nachdem er sich von den Folgen des Genusses hochprozentiger Getränke hat trösten lassen.
Turbulenz, die.
War mit Sicherheit die Ursache für das Misslingen des →Erstfluges. Danach benötigt der Pilot -nicht das Flugmodell- meist eine →Auftriebshilfe.
Unbehagen, das.
Fühlen Flugmodellbauer ganz besonders beim ersten Start ihres →Experimentalflugzeuges in der Magengegend und als Weichheit in den Knien. Geht bei erfolgreichem Erstflug in das jubelnde Hochgefühl über.
Wollmilchsau, eierlegende, die.
Das noch zu erfindende universelle →Experimentalflugmodell, das gleichermaßen Spitzenleistungen im Thermik-, Kunst- und Geschwindigkeitsflug zeigt, sowohl in der Halle als auch bei Sturm auf dem Platz risikolos einsetzbar ist und darüber hinaus an →Schönheit nicht zu übertreffen ist.
Zuschauer, die.
Zaungäste, die dem Treiben auf dem Modellflugplatz gerne zuschauen. Ihre Freude ist am größten, wenn die Schwerkraft erbarmungslos die Flugmodelle der →Flugmodellbauer zerlegt hat. Die am häufigsten gestellte Frage, wenn sie sich ein Flugzeug von Nahem anschauen, lautet: „Wie hoch fliegt der denn?“

Keine Kommentare:

Kommentar posten