Mittwoch, 3. September 2014

Der richtige Durchblick




Das modische Design macht die Brille elegant!


Auch wenn uns Modellflieger das Wetter in diesem Jahr nicht immer sonderlich verwöhnt hat, sind sie nun endlich da: Die Tage, an denen uns die vom Himmel strahlende Sonne zum Fliegen einlädt. Doch wo viel Licht ist, finden sich bekanntlich auch Schattenseiten, und das sind die Gefahren der Blendung und des unscharfen Sehens.
Natürlich kann man sich für ein paar Euro eine billige Sonnenbrille beim nächsten Discounter zulegen. Wer jedoch einmal eine professionelle Pilotenbrille genutzt hat, mag diese nicht mehr missen. Und genau solche Brillen werden in unterschiedlichen Ausführungen von Brillen Küppers aus Goch angeboten. Der Geschäftsführer Christian Küppers ist selbst seit vielen Jahren begeisterter Segelflieger, beliefert namhafte Piloten und weiß somit, wovon er spricht.
Mit 26 Gramm ein Leichtgewicht!
Zunächst fällt die geringe Masse der Skylet©-Brille mit 26 Gramm auf, dennoch zeigt die Verarbeitung solides Handwerk. Deshalb ist die Pilotenbrille beim Tragen kaum zu spüren und trägt zu einem sehr bequemen Tragekomfort bei. Der besondere Clou jedoch sind die getönten Gläser von Carl Zeiss: Durch ihr Polarisationsvermögen und das Herausfiltern von Blauanteilen wird die Quadratur des Kreises erreicht: Die Tönung verhindert Blendungen und die Filter unterdrücken Spiegelungen, erhöhen aber gleichzeitig die Kontrastschärfe. Oder einfacher gesagt: unsere Flugmodelle bleiben besser erkennbar, eine nicht zu unterschätzende erhöhte Sicherheit!
Seit ich die Brille auch beim Autofahren erfolgreich eingesetzt habe, ist sie zu meinem ständigen Begleiter geworden. Daher mein abschließendes Urteil: Absolut empfehlenswert!
Weihnachten kommt meist schneller als man glaubt, das wäre doch eine gute Idee, oder?

Bezugsquelle: Brillen Küppers, Voßstrasse 3, 47574 Goch, Tel.: 02823-3782, www.brillen-kueppers.de, Email: shop@brillen-kueppers.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten